Färbung im Trinwasser OT Wust

Information zur Überschreitung des Grenzwertes der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) für den Indikatorparameter Färbung

Die BRAWAG GmbH als Wasserlieferer für den OT Wust hat den WAZV Emster am  09.02.2021 informiert:
1.
dass, der laut der gültigen Trinkwasserverordnung (TrinkwV) zulässige Grenzwert für den Indikatorparameter Färbung im Trinkwasser teilweise überschritten wird. Die leichte, aber sichtbare Färbung resultiert aus Huminstoffen, die im Grundwasser vorhanden sind. Huminstoffe sind gelöste natürliche organische Substanzen (Abbauprodukte abgestorbener Biomasse). Mit gewöhnlicher Wasseraufbereitungstechnik
sind diese Huminstoffe leider nicht zu entfernen.

2.
Das Gesundheitsamt der Stadt Brandenburg an der Havel hat - auch wegen der gesundheitlichen Unbedenklichkeit - am 23.10.2019 eine Duldung der Nichteinhaltung des gemäß TrinkwV geforderten Färbungsgrenzwertes bis zu einem Wert von 0,8/m verfügt.
Diese Duldung ist für 2 Jahre gültig. Es wird vermutet, dass die extreme Trockenheit der vergangenen Jahre eine wesentliche Ursache
für den Färbungsanstieg ist. Deshalb wird davon ausgegangen, dass mit einer Normalisierung der Niederschlagsverhältnisse sich auch die Färbungswerte wieder verbessern.

3.
Dennoch werden zurzeit technische Lösungsmöglichkeiten für eine Entfärbung ergründet. Diese sind aber nicht ohne Nachteile: Kosten,
der - gerne vermiedene - Einsatz von Zusatzstoffen zum Trinkwasser. Deshalb werden gegenwärtig, in Zusammenarbeit mit dem
DVGW-Technologiezentrum Wasser aus Dresden Laborversuche und kleintechnische Entfärbungsversuche im Wasserwerk Mahlenzien durchgeführt.

4.
Derzeit werden am Ausgang des Wasserwerkes Mahlenzien Werte zwischen 0,5/m und 0,6/m (nur in seltenen Einzelfällen darüber) gemessen; dies mit fallender Tendenz und einem sich 0,5/m nähernden Mittelwert über vier Monate.

Erreichbarkeit der Geschäftstelle

Der WAZV Emster und die AWEG Emster mbH & Co. KG werden in den kommenden Wochen den Besucherverkehr einschränken, aber dennoch vollumfänglich zur Verfügung stehen.

Sie alle haben die Möglichkeit, über Telefon und E-Mail ihr Anliegen an uns zu richten. In wichtigen Ausnahmefällen können Sie Termine vereinbaren.

Die Durchwahlen und E Mailadressen der Mitarbeiter entnehmen Sie bitte der Aufstellung unter Kontakt „Ansprechpartner“.

- Bekanntmachung der AWEG Emster mbH & Co. KG -

Wechsel des Transporteurs ab 01.01.2018 im Verbandsgebiet

Ab dem 01.01.2018 wird die Firma Stolzenhagener Dienstleistungs-& Logistik GmbH Seelow, NL Brandenburg, die Entleerung der Sammelgruben und der Kleinkläranlagen im Verbandsgebiet des WAZV Emster für die Ortsteile Jeserig, Schenkenberg, Bochow, Trechwitz, Damsdorf, Göhlsdorf, Nahmitz, Prützke, Rietz und Wust übernehmen.
Die Kunden, deren Schmutzwasser bisher mobil entsorgt wurde, werden schriftlich über den zukünftigen Ablauf informiert.
Termine sind mindestens 5 Werktage vor der gewünschten Entleerung direkt zu vereinbaren mit:

Firma Stolzenhagener, NL Brandenburg

Tel.-Nr.: 03381-315447

montags bis freitags, 08:00 bis 16:00 Uhr

gez. Kalsow
Geschäftsführer